Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften AWMF

www.awmf.org

 

Die AWMF – Arbeitsgemeinschaft der Wissenschnaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften, gegründet am 10. November 1962 in Frankfurt am Main, seit 2007 eingetragener Verein (e. V.), ist der deutsche Dachverband von 173 wissenschaftlichen Fachgesellschaften (Stand: November 2015) aus allen Gebieten der Medizin (zusammen rund 220.000 Mitglieder). Seit 1995 koordiniert die AWMF die Entwicklung von medizinische Leitlinien für Diagnostik und Therapie durch die einzelnen Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften. Die AWMF ist als gemeinnützig (Förderung der Wissenschaft) anerkannt. Die GDL e.V. ist seit 1997 ordentliches Mitgliede der AWMF.
Die AWMF ist mit ihren eigenständigen Aufgaben neben den anderen Arbeitsgemeinschaften wie Bundesärztekammer (BÄK), Medizinischer Fakultätentag (MFT), Verband der Universitätsklinika Deutschlands (VUD), Gemeinschaft Fachärztlicher Berufsverbände (GFB) und den Einrichtungen der Wissenschaftsförderung (z. B. DFG) ein wichtiger Pfeiler im Rahmen der gesamten medizinischen Organisation. Die AWMF bemüht sich um fruchtbare Zusammenarbeit mit den anderen Einrichtungen sowie den zuständigen politischen Gremien im Interesse des förderlichen Zusammenwirkens und einer leistungs- und zukunftsorientierten Weiterentwicklung der medizinischen Wissenschaften und ihrer Umsetzung in der ärztlichen Praxis.